DER VEREIN

Music at the Palace

Musica a Palazzo ist ein Kulturverein, der 2005 mit dem Wunsch gegründet wurde, Palazzo Barbarigo Minotto zu einem Treffpunkt und zu einem Ort des Experimentierens und der Begegnung zu machen, um die Opernkultur zu verbreitern und zugänglich zu machen.
So betrachtet das Ensemble Musica a Palazzo die Wohnzimmeroper: Die traditionelle Ausstattung der Oper wird durch eine Bühne ersetzt, die passend für jede Szene ist: Jeder Akt der Oper wird in einem verschiedenen Salon des Palasts aufgeführt, dessen wundervolle barocke Einrichtungen sind die natürliche Ergänzung der Szene.

Die Originalität der Regie spielt mit der Interaktion, der Sänger, der Instrumente und der Zuschauer. Dabei wird jeder Abstand gelöscht und der Zuschauer hat die Möglichkeit, die Oper von innen zu erleben.

Dieses Gefühl wird durch den geschickten Einsatz des Bühnenraums verstärkt, der in der Runde gedacht ist.
Nach einer Tournee in den USA, führte Musica a Palazzo La traviata im Royal Pavilion anlässlich des 41. Internationalen Festivals in Brighton (UK) auf, wo es vom Publikum und Kritik sehr geschätzt wurde und den Preis der Presse (The Argus Angel Award) als beste Vorstellung des Festivals erhielt. Vor kurzem nahm es mit der Il barbiere di Siviglia am Potsdamer Festival teil.

Der Sitz

Palazzo Barbarigo Minotto

Der Bau dieses edlen venezianischen Palastes mit Blick auf den Canal Grande liegen im 15. Jahrhundert zurück.
Der Palast hat drei Salons mit Blick auf den Canal Grande und weitere drei auf Rio Zaguri. Während der ersten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts wurde er durch den Einsatz von Künstlern verziert, deren Ruhm und Geschick heute noch berühmt sind.
N.H. Pietro Barbarigo rief nämlich die Maler Giambattista Tiepolo, Francesco Fontebasso, Girolamo Mingozzi und den Stuckateur Carpoforo Mazzetti genannt Il Tencalla, deren Werke perfekt erhalten sind und von Gelehrten und Enthusiasten studiert werden.

Im Palast gibt es auch Familienkapelle aus dem achtzehnten Jahrhundert mit Böden im Stil Louis-Quatorze aus Ulmenholz mit Einlegearbeiten aus Oliven- und weiteren hochwertigen Holzarten. Die Türen, die auch im Stil Louis-Quatorze sind, sind mit Nussbaumholz gepflastert und mit Bronzegriffen mit der Form von Weinblatt. Die Böden sind teilweise im Stil Terrazzo und teilweise im Pastellone.

Für weitere Informationen über die Geschichte vom Palazzo Barbarigo Minotto können Sie die Wikipedia-Seite über Musica a Palazzo besuchen.

Das Statut

Musica a Palazzo ist ein Kulturverein und alle Teilnehmer an den Aktivitäten des Vereins (einschließlich der Abendvorstellungen) müssen offiziell als Mitglieder eingetragen sein. Dies erfolgt durch eine Mitgliedskarte, die ausgestellt wird, nachdem das Eintrittsformular mit den eigenen Personalangaben ausgefüllt wird.

Unter diesem link, können Sie das Statut bezüglich der Aktivitäten von Musica a Palazzo anzeigen oder herunterladen.

Spenden

Musica a Palazzo erhält keinen öffentlichen Beitrag oder Spenden.

Jedes Jahr beschäftigt sich der Verein mit der Restaurierung und Erhaltung des Piano Nobile von Palazzo Barbarigo Minotto. Die Kosten in einer Stadt wie Venedig sind erheblich.

Wir werden Ihnen danken, wenn Sie mit einem Beitrag den Verein unterstützen möchten.